45// Hilfreiche innere Bilder/ Imagnationen

Lese/- Schreibrechrechte für Gäste
Lese/- Schreibrechte für neue Mitglieder

Im Wochenthema wird jede Woche ein bestimmtes Thema besprochen.
sahara
Administrator
Beiträge: 1839
Registriert: Mittwoch 25. September 2013, 11:38
Geschlecht: Weiblich
Mitgliedschaft als: Betroffene/r

45// Hilfreiche innere Bilder/ Imagnationen

Beitrag von sahara » Montag 6. November 2017, 20:37

Hallo alle zusammen,
in der 45KW möchte ich ein Thema zur Selbststärkung und zur eigenen Sicherung einbringen.
Das Thema positive innere Bilder, Imaginationsübungen , Körperübungen.

Welche sind bei euch besonders hilfreich ,in welchen Situationen?
Was für Skills können euch helfen, wieder in den Körper zu fühlen. Euch wahrzunehmen...
Gibt es äußere positive Bilder, wie zum Beispiel Tierfotos, Malerei etc.


Bin schon neugierig auf eure Beiträge

Eine schöne Woche allen wünscht Sahara
Habe den Mut zu leben, denn sterben kann jeder (Frida Kahlo)

Benutzeravatar
Edam
Mitglied
Beiträge: 2305
Registriert: Sonntag 17. November 2013, 17:42
Geschlecht: Männlich
Mitgliedschaft als: Betroffene/r
Kontaktdaten:

Re: 45// Hilfreiche innere Bilder/ Imagnationen

Beitrag von Edam » Dienstag 7. November 2017, 10:12

Schönes Thema. ;)

Ich schau mir ganz oft Fotos im Internet an, die in einem Naturfortografen hochgeladen werden, einige von denen zeichne ich auch...des weiteren schau ich im TV auch gerne Naturdokus an.

Ansonsten stelle ich mir meinen inneren Ort immer vor mit ganz viel Weite und schönen Landschaften!(für mich immer wieder Erholung pur und vor allem gute Innenarbeit)

Ich habe hier auch noch einige Bücher mit Übungen von inneren Bildern, zu denen ich leider noch nicht gekommen bin...aber einige wenige Übungen habe ich mal versucht und das kann wirklich sehr hilfreich sein. ;)

Für den Körper habe ich noch einige Yogabücher und ne DVD und einige Bücher für Akupressur, speziell für Trauma...aber leider auch noch nicht zu gekommen...für sowas brauch ich wirklich sehr viel Entspanntheit, die bis dato immer zu kurz kam.
...out of order...

Benutzeravatar
lotus
Techn. Administrator
Beiträge: 1263
Registriert: Dienstag 24. September 2013, 17:21
Geschlecht: Männlich
Mitgliedschaft als: Betroffene/r

Re: 45// Hilfreiche innere Bilder/ Imagnationen

Beitrag von lotus » Donnerstag 9. November 2017, 09:09

Was mich meist über Wasser gehalten hat waren positive Vorstellungen einer bessern Zukunft. Quasi eine Visionierung, wie ich eigentlich Leben möchte und ein fester glaube daran, dass ich es verdient habe und erreichen kann ein besseres Leben zu führen.

Das ist, denke ich, ganz ganz wichtig!
- Solange Menschen denken, dass Tiere nichts fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.
- Es ist kein Zeichen von Gesundheit an eine kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.

sahara
Administrator
Beiträge: 1839
Registriert: Mittwoch 25. September 2013, 11:38
Geschlecht: Weiblich
Mitgliedschaft als: Betroffene/r

Re: 45// Hilfreiche innere Bilder/ Imagnationen

Beitrag von sahara » Donnerstag 9. November 2017, 12:15

Ich habe mittlerweile eine ganze Reihe an inneren Bildern zur Verfügung. Imaginationen die ich als sehr hilfreich empfinde. Der innere sichere Ort und der Garten, wo sich für innere Kleine sichere Orte befinden. Bevor ich einschlafe, suche ich mir eine für den Moment passende Imagination aus. Der mp3Player auf den Ohren ist mein nächtlicher Begleiter.
Tierfotografien und Dokumentationen sind ebenfalls für mich sehr wichtig.
Tiere allgemein. Wenn ich mir die Bilder meines Hundes anschaue, beruhigt mich das sehr.
Für das außen habe ich gerne einen inneren Anker in der Tasche. Einen Stein ,einen Ball oder ein anderes Ankerchen. Wenn ich unterwegs bin , kann ich den berühren und mich erden. Das Bild, was ich mit dem Stein verknüpfe, hilft mir zu agieren.
Der Schutzmantel ist eine gute Möglichkeit sich zu sichern. Gerade habe ich in der kalten Jahreszeit so einen schönen Mantel wieder aus dem Schrank geholt. Er fühlt sich warm und sicher an. Ich mag ihn. Er macht mich bei Bedarf imaginär unsichtbar und sicher.
Für den Körper habe ich Klopfübungen und äußere Reize wie einen Igelball . Barfuß laufen auf dem Gras draußen verschafft mir eine innere Verbundenheit mit der Natur.
Habe den Mut zu leben, denn sterben kann jeder (Frida Kahlo)

Benutzeravatar
gospelsinger
Mitglied
Beiträge: 505
Registriert: Dienstag 27. Dezember 2016, 15:31
Geschlecht: Weiblich
Mitgliedschaft als: Betroffene/r

Re: 45// Hilfreiche innere Bilder/ Imagnationen

Beitrag von gospelsinger » Freitag 10. November 2017, 17:18

Leider setze ich dieses Instrument oft zu spät ein. Eine große Hilfe ist mir mein kleiner Garten, den ich Insekten- und Vogelgerecht (es herrscht in einigen Ecken ein wohlüberlegtes Chaos darin, spezielle Pflanzen, Nahrungsquellen) gestaltet habe. Mit Freude sitze ich oft möglichst getarnt ganz ruhig und sehe dem bunten Treiben zu. Da wir am Waldrand wohnen, sind hier auch Eichhörnchen, Igel und auch mal ein Fuchs unterwegs. Diese Bilder rufe ich mir auf.

Desweiteren sind Erinnerungen an Konzertauftritte wertvoll, da ich mich nur hier komplett spüre. Diese Freiheit, das Glück, die Lebendigkeit, die ich nur dort fühle, sind wunderbar.
Die Gedanken sind es, die das Leben des Menschen glücklich oder unglücklich machen.
Marc Aurel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste